Abschlussbericht Einsteiger Saison 2016/2017

Abschlussbericht Einsteiger Saison 2016/2017

Einsteiger Abschlußbericht Saison 2016/2017

 

Gleich zu Beginn der Saison gab es die positive Überraschung dass heuer 10 Mannschaften sich für die Saison 2016/2017 gemeldet haben.

Als Favorit ging sicher die Mannschaft von Fulpmes ins Rennen. Sie verfügen über eine  hohe Anzahl von guten Spielern und sind sehr erfahren. Aber oft kommt es anderst als man denkt.  Inzing kam als Neuling und entwickelte sich zur absoluten Überraschung.

Erika, Fino und Klaus (Bild) gaben sich so gut wie keine Blöße  und wurden verdient Meister. Aber auch der Kampf um den Vizemeister war heuer an Spannung nicht zu übertreffen.  Es kam in der allerletzten Runde zur Begegnung Fulpmes  gegen Turnerschaft IBk. Turnerschaft IBK mit Peter, Karl,  Susanne und Barbara brauchten einen Sieg  um sich den zweiten Platz zu sichern , Fulpmes reichte bereits ein Unentschieden. Und irgendwie schafften  es  Jonel, Rudolf und Albert gegen eine entfesselnd spielende    Turnerschaft IBK  ein 5:5 über die Distanz zu bringen und sich den  Vizemeister zu sichern. Auch mit Platz 3 spielte  Turnerschaft Innsbruck  eine starke Saison

Platz vier sicherte sich Völs, die mit Helene, Hannelore und Wolfgang eine solide Saison spielten und in der Rückrunde  auch noch durch Martin verstärkt wurden.

 Knapp dahinter landete auf Platz 5 Kufstein mit David,Walter und Thomas.  Sie brauchten sicher die meisten Nerven denn viele ihrer Partien endeten mit 6:4 oder 4:6

Platz 6 ging  an Hall, die mit Erich eine Bank hatten, er verlor lediglich 5 Partien, aber auch Sonja und Christian spielten keine schlechte Saison. Doch auch sie kassierten einige 4:6 Niederlagen

Platz 7 ging an Telfs. Für Nihad,Hans-Peter und Werner stellte diese Platzierung sicher eine kleine Entäuschung dar. Ich bin mir sicher dass sie dies in der nächsten Saison wettmachen wollen.

Platz 8 sicherte sich Wörgl/Hopfgarten.  Andreas, Gerhard, Johann und Anneliese kamen nie so richtig in Fahrt, und werden Platz 8 sicher nicht auf sich sitzen lassen.

Am Ende der Tabellen lieferten sich Rum und Svg Tyrol lange ein hartes Duell um den letzten Platz.

Dieses Duell entschied Rum mit Gerhard, Martin und Tassilo letztendlich verdient für sich. Man muss jedoch auch festhalten dass die Svg Tyrol gleich zu Beginn der Saison ihre Nummer eins Horst durch Verletzung verlor und es die ganze Herbst Saison dauert um eine Mannschaft zu formen. In der Rückrunde gab es bereits knappe 4:6 Niederlagen gegen Hopfgarten und Telfs sowie einen überraschungssieg gegen Fulpmes.  Ich bin mir sicher das Pia, Marcin und Robert nächstes Jahr bereits weiter vorne zu finden sind.

Zusammenfassend kann gesagt werden dass diese Saison zeigte dass die  Hobbyspieler  bereits über ein sehr gutes Niveau verfügen, und in der Lage sind so manchen Gebietsliga Spieler zu schlagen. Es  ist erfreulich dass immer mehr Hobbyspieler lust daran finden sich zu messen. Einzig die  Obergrenze von RC 1000 Punkten kommt mir ein wenig hoch vor, vielleicht sollte man diese  auf 850 senken.

Tabelle

Ich wünsche euch einen schönen Sommer .

Mfg

Ollram Horst