EM Damen Alles oder nichts

Katsdorf erlebt Finale im EM-Rennen

zurück

Zum Greifen nah ist für Österreichs Tischtennis-Damen das Ticket für die Europameisterschafts-Endrunde von 13.-17.9. in Luxemburg. Dafür braucht der Vize-Europameister von 2014 im letzten Gruppenspiel am 26. Jänner in Katsdorf (19 Uhr) gegen Wales zumindest zwei Matchpunkte.

Die Vorzeichen sind hervorragend: Schon im Hinspiel landeten Amelie Solja und Co. einen 3:1-Erfolg. „Ich erwarte mir auch zuhause einen deutlichen Triumph“, fordert ÖTTV-Präsident Hans Friedinger, der sich auf den Hit in seiner Heimat-Gemeinde Katsdorf besonders freut: „Wir organisieren ein Tischtennisfest!“

Bundestrainer Liu Yan Jun verzichtet dabei sogar darauf Österreichs Nummer 1, Liu Jia und auch die Zweite, Sofia Polcanova, einzusetzen: „Wir nutzen die Chance, die Kaderspielerinnen zu präsentieren.“

Das Aufgebot von Österreich:

-Amelie Solja                                 Nr. 101 der Welt
-Li Qiangbing                                Nr. 109 
-Karoline Mischek                          Nr. 331 (U21: 146)
-Ersatz: Sophia Kellermann           Nr. 595 (U21: 374/U18: 253)

-Bundestrainer: Liu Yan Jun

Das Aufgebot von Wales:

-Charlotte Carey                            Nr. 235 der Welt (U21: 83)
-Chloe Thomas                              Nr. 418
-Megan Phillips                              Nr. 442 
-Coach: Ryan Jenkins