Europameisterschaft Herren

Die Vorzeichen für Österreichs letztes Qualifikationsspiel für die Europameisterschafts-Endrunde von 13.-17.9. in Luxemburg sind klar. Der Tischtennis-Europameister muss am 24.1. in Waizenkirchen (19:45 Uhr) gegen Ungarn gewinnen, um Platz eins – und damit das Ticket zu sichern.

Deshalb schickt Bundestrainer Qian Qian-Li das Top-Aufgebot mit Stefan Fegerl, Robert Gardos und Daniel Habesohn an die Platte. Die Vorzeichen für einen perfekten Start ins Jahr 2017 sind positiv: Denn Österreich konnte schon das Hinspiel in Budapest mit 3:2 gewinnen. Obwohl damals unsere Nummer 1, Stefan Fegerl, krankheitsbedingt passen musste. Dafür kommt der 28-Jährige diesmal mit noch viel mehr Elan ins Hausruckviertel: Die abschließende Weltrangliste von 2016 führt den Waldviertler als 19. erstmals unter den Top 20 der Welt.  

Das Aufgebot von Österreich:

-Stefan Fegerl                      Nr. 19 der Welt
-Robert Gardos                    Nr. 43 
-Daniel Habesohn                Nr. 100 
-Ersatz: Andreas Levenko     Nr. 269

-Bundestrainer: Qian Qian-Li

Mögliches Aufgebot von Ungarn:

-Daniel Kosiba                      Nr. 153 der Welt 
-Tamas Lakatos                   Nr. 180
-Adam Szudi                        Nr. 204 
-Bence Majoros                    Nr. 218